Minimalster Bodendruck mit dem Fliegl BIG FOOT

    Festfahren, Einsinken, Verdichtungen, Bodenschäden – alles Geschichte. Fliegl Agrartechnik stellt einen Spezialisten für Bodenschonung vor: Das Güllefass BIG FOOT übt geringsten Bodendruck aus und bietet optimalste Lastenverteilung.

    Die Bewirtschaftung von anspruchsvollen und empfindlichen Flächen mit hohem Wasseranteil z. B. Moorböden gestaltet sich trotz Entwässerung, z. B. mittels Drainagen oftmals schwierig. Vor allem die Vermeidung von Bodenverdichtungen mit langanhaltenden Folgen bzw. entstehenden Ertragsverlusten, stellt hohe Ansprüche an die landwirtschaftlichen Fahrzeuge welche zur Bewirtschaftung dieser Flächen verwendet werden.

    Im Bereich der Gülletechnik hat Fliegl Agrartechnik das Güllefass „BIG FOOT“ entwickelt, welches gerade durch die extrem großvolumige Bereifung mit solch schwierigen Verhältnissen bestens zurechtkommt. Durch die höhere Aufstandsfläche der Reifen kann der Bodendruck minimiert und eine Beeinträchtigung des Wurzelraums bzw. der Nährstoffverfügbarkeit verhindert werden. Durch das zusätzliche Feature einer Reifendruckregelanlage mit integriertem Schraubenkompressor kann dieser positive Effekt nochmals gesteigert werden.

    Das Güllefass BIG FOOT wird als Vakuum oder Pumpfass mit 16000 l bzw. 18000 l Füllvolumen angeboten. Das markante des Fasses sind die gigantischen Reifen der Größe 800/65 R 32 die sich perfekt in das Fahrzeug durch die Einzelradausschnitte integrieren. Die Behälterlänge vom BIG FOOT (Fassmantel) beträgt 6500 mm.

    Für einen optimalen Zugpunkt sorgt die aus der ALPHA Line Serie bekannte Y-Deichsel, die für besten Fahrkomfort beidseitig gefedert ist. Weiterhin garantiert das serienmäßige hydraulische Fahrwerk eine hohe Standsicherheit gerade an starken Seitenhängen. Für einen flotten Ansaugvorgang kann beim Pumpfass zwischen einer Exzenterschneckenpumpe oder einer Drehkolbenpumpe gewählt werden.

    Entscheidet man sich für die Vakuumvariante kann die Saugleistung des Kompressors mit Hilfe eines mittig unter dem Fass platzierten Turbobefüllers enorm gesteigert werden. Bezüglich der gelenkten hinteren Achse ist die Wahl zwischen einer klassischen Nachlauflenkung, einer hydraulischen oder einer elektronischen Zwangslenkung möglich.

    Die optionale Durchflussmengenregelung, welche den Durchfluss mittels Dreiwegeschieber bzw. hydraulisch angetriebenen Ausbringbeschleuniger aktiv regelt, unabhängig von der Fahrgeschwindigkeit, sorgt für perfekte und gleichmäßige Ausbringergebnisse. Hinsichtlich der Bedienung ist die Wahl der kompletten Ansteuerung via ISOBUS FST (Fliegl Slurry Tanker) möglich. Damit Fehlbedienungen verhindert werden gibt es beim Fliegl Slurry Tanker den Bedienmodus Hof, Straße und Feld. In dem jeweiligen Modus können nur die dafür relevanten Anwendungen ausgeführt werden.

    Für den flexiblen Einsatz, gerade im Hinblick auf eine Güllekette mit Transportfässern, sorgt der optionale 5 Meter lange Absaugarm, der direkt proportional und feinfühlig via Joystick bedient werden kann.

    Quelle: Fliegl

    Bildquelle: Fliegl

    Verwandte Artikel

    Kommentar verfassen

    neueste Beiträge:

    meist gelesen

    Folge Moderner-Landwirt.de :

    21,421FansGefällt mir
    8,174FollowerFolgen
    16,421AbonnentenAbonnieren
    spot_img

    Beliebte Artikel